Seminar "Lichtbogen live"

Wer die Gefahr kennt wird sich besser schützen.

 

 

Lichtbogenstörungen in Hoch- und Niederspannungsanlagen in Anwesenheit von Personen sind seltene, aber wenn, dann Ereignisse in denen Energiemengen freigesetzt werden, die für die anwesende Person eine erhebliche Gefährdung darstellen. Es sind nicht nur die thermischen Gefahren, nein, es ist die Summenwirkung aller Komponenten die durch den freibrennenden Drehstromlichtbogen  auf die Person einwirken.

Verliert ein potentialführendes Schienensystem seine Isolations-festigkeit, so kommt es zu einem direkten Stromfluss zwischen den Außenleitern. Es fließt ein Lichtbogenkurzschlussstrom, der in Abhängigkeit von der Bemessungsspannung, den geometrischen Bedingungen und den Wanderungsmöglichkeiten des Lichtbogens einen Wert von 30 bis 95 % des möglichen metallischen Kurzschlussstroms beträgt.

In einem Tagesseminar werden den Teilnehmern in Kurzform die physikalischen Grundlagen des Lichtbogens erläutert und er wird gegenüber den Gefahren des Lichtbogens durch praktische Vorführungen sensibilisiert.

Information und Seminaranmeldung unter:  www.lichtbogen-live.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IBV Berlin