Gutachten

Eine absolut sichere Technik steht nicht zur Verfügung.

Fehler können immer auftreten, auch ist der Mensch in seinen Handlungen nicht immer fehlerfrei. Wichtig ist aber, die Fehler exakt zu analysieren und daraus die notwendigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

 

 

Störungsuntersuchungen in Hoch- und Niederspannungsanlagen sind häufig kompliziert, da diese Störungen in der Vielzahl mit Lichtbogenereignissen verbunden sind und einen relativ starken Zerstörungsumfang aufweisen. Die Ursachen dieser Störungen sind sehr vielfach. Neben technischen Ursachen können auch Handlungen von Menschen oder auch Tieren eine entscheidende Rolle spielen. Wesentlich ist aber, dass diese Störungen immer nach bestimmten physikalischen Gesetzen ablaufen. Für die eindeutige Erkennung und Rekonstruktion der Störungsabläufe bedarf es einer umfangreichen Erfahrung und Kenntnis der physikalischen Abläufe. Die optimale Möglichkeit diese Erfahrung und auch Kenntnisse zu erlangen ist die Tätigkeit in einem Forschungs- und Prüfinstitut. Hier hat man im Rahmen der Grundsatzuntersuchungen sowie den Entwicklungs- und Typprüfungen mit allen Beanspruchungsgrößen der elektrischen Bauteile das Spektrum der Beanspruchung und auch der möglichen Zerstörung vorliegen.

 

Diese Seite ist im Aufbau. Es folgen praktische Ergebnisse von Störungsuntersuchungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IBV Berlin